ConfigMgr Current Branch – Updates and Servicing

Seit Microsoft System Center Configuration Manager Current Branch (aktuell Version 1602, vorher 1511) werden Updates und Upgrades mittels „Updates and Servicing“ an die Kunden ausgeliefert. In der AdminKonsole ist dies unter \Administration\Overview\Cloud Services\Updates and Servicing zu finden. Dieser Mechanismus ersetzt das bisher manuelle Installieren von kumulativen Updates und Service Packs.

In einem MVP Conference Call diese Woche hat Microsoft eine Liste präsentiert, die man beachten sollte, um reibungslose Aktualisierungen zu gewährleisten. Da diese Info nicht unter NDA steht hier eine frei übersetzte Version:

1) Nichts im Ordner \EasySetupPayload löschen während eine Aktualisierung heruntergeladen bzw verarbeitet wird
2) Finger weg von den \CMU* Ordnern
3) Keinen Restore einer Site bzw. Datenbank versuchen, wenn das Upgrade fehlgeschlagen ist. Besser: Fehler beheben und Upgrade erneut versuchen!
4) Keine Neuinstallation des Service Connection Points während eines Upgrades
5) Den \cd.latest-Ordner nicht verwenden, um eine Standalone Primary Site zu installieren (er kann aber für die Installation einer Child Primary unter einer CAS verwendet werden)
6) Den \cd-latest-Ordner nicht verwenden, um eine Aktualisierung von 1511 oder 2012 durchzuführen
7) Keine manuellen Änderungen an CM_Update* SQL-Tabellen
8) Keinen Neustart des Dienstes „Configuration_Manager_Update“ während einer Aktualisierung
9) Den Ordner \CMUStaging\<Guid> während einer Aktualisierung nicht geöffnet haben
10) Keine Dateien in \CMUStaging kopieren
11) Die SMS_Executive nicht neu starten während ein Download einer Aktualisierung stattfindet (dmpdownloader.log)

4 Gedanken zu „ConfigMgr Current Branch – Updates and Servicing

  1. Armin

    Das „Feature“ ist ansich ja ganz nett, aber wie update ich in Zukunft Clients, die mit der Adminkonsole arbeiten? Gibt es hier schon Lösungen?

    Ich habe dazu bis jetzt noch nichts im Netz gefunden…

  2. Christoph

    Gut zu wissen! Hat Microsoft die Infos irgendwo noch „offiziell“ veröffentlicht?

  3. Pingback: ConfigMgr Updates and Servicing – Dos und Don’ts | clientmgmt.de by André Picker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.