SCCM 2007 SP2 – Und nun?

Das Service Pack 2 für ConfigMgr ist seit letzter Woche verfügbar und viele wollen dieses verständlicherweise auch so schnell wie möglich installieren. Doch sollte man sich die Zeit nehmen, um folgendes unbedingt vorher zu tun:

  • das beiliegende ConfigMgr07SP2Readme.htm lesen. Dort erfährt man z.B., daß auf x64-Systemen der Hotfix kb960037 installiert werden muss (welcher aber schon in Server 2008 SP2 enthalten ist)
  • die sogenannten “Prerequisites” herunterladen. Dies kann man durch Aufruf der setup.exe erledigen: \SMSSETUP\BIN\I386\setup.exe /download D:\SP2prereqs.

    clip_image002

    Die Dateien können zwar auch während der Installation des Service Packs heruntergeladen werden, aber was man hat, das hat man 😉

  • den Prerequisite-Checker starten, um eventuelle Errors oder Warnings beseitigen zu können
  • die Datenbank auf Upgradefähigkeit testen! Dies muss mit einer Kopie der SCCM-Datenbank erfolgen, da diese Aktion die angegebene Datenbank wirklich aktualisiert und somit für den Betrieb mit einer Nicht-SP2-Site unbrauchbar macht!
    An eine Kopie der Datenbank kommt man bei ConfigMgr recht einfach, denn das Backup erstellt dieses unter anderem automatisch. Einfach den SMS_Site_Backup-Dienst starten

    clip_image002[4]

    und man erhält im konfigurierten Backup-Verzeichnis (\XYZBackup\SiteDBServer) die beiden Dateien SMS_XYZ.mdf und SMS_XYZ_Log.ldf.

    Beide Dateien sollte man in ein temporäres Verzeichnis kopieren (wer will sich denn schon seine Backup-Files zerstören?), um diese dann also neue Datenbank anzulegen:

    clip_image002[6] clip_image002[8]

    Natürlich muss der Datenbank ein neuer (temporärer) Name gegeben werden (“attach as”). Man erhält auf diesem Weg eine neue Datenbank, die zum Test für die Upgradefähigkeit herangezogen werden kann:

    clip_image002[10]

    Der Befehl dafür lautet: \SMSSETUP\BIN\I386\setup.exe /testdbupgrade _mssmsfaq. _mssmsfaq. steht dabei stellvertretend für den Namen der soeben angelegten Datenbank. Der eigentliche Prozeß läuft ohne sichtbare GUI ab; ein Fortschritt ist in C:\ConfigMgrSetup.log  zu sehen.

Ist das Service Pack 2 dann übrigens erfolgreich installiert, so erhält man eine Site mit der Version 4.00.6487.2000:

clip_image002[24]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.