Windows 8 Applikationen (.appx) mit ConfigMgr 2012 SP1 verteilen

Eine der Neuerungen des Service Packs 1 für ConfigMgr 2012 ist die Möglichkeit, „Windows app packages“ (.appx) für Windows 8 zu verteilen. Insgesamt ein sehr neues Thema, da die wenigstens Admins bisher Kontakt zu diesen neuen Applikationen hatten.
Dieser Artikel soll sich nicht mit den Details von Windows App Package beschäftigen, sondern nur zeigen, wie man diese Applikationen schnell in seinem ConfigMgr 2012 SP1 (Beta) Testlab verteilen kann.
Als erstes braucht man dazu .appx Pakete. Wer sich mit dem Visual Studio 2012 (oder der Express Version) kein Programm selbst erstellen möchte, der kann sich einfach die „Windows 8 app samples“ herunterladen. Mit dem Visual Studio 2012 Express kann man dann das benötigte appx-Paket erstellen.

Zuerst öffnet man eines der Beispiel-Apps (\Lock screen apps sample\VB\LockScreenAppsVB.sln):

Über Store -> Create App Package kann dann ein appx erzeugt werden (ohne dies in den Windows Store hochzuladen zu müssen):

Als Ergebnis erhält man dann alle benötigten Files, um mit ConfigMgr 2012 SP1 zu starten:

Das Zertifikat (.cer) sollte zu diesen Testzwecken zu den „Vertrauenswürdige Stammzertifizierungsstellen“- und „Vertrauenswürdige Herausgeber“-Stores auf dem Test-Client hinzugefügt werden:

Außerdem muss noch folgende Richtline auf dem Client konfiguriert / aktiviert sein: Computerkonfiguration / Administrative Vorlagen / Windows-Komponenten / Bereitstellung von App-Paketen / Installation aller vertrauenswürdigen Apps zulassen: Aktiviert.

Dann kann man auch schon eine neue Application in ConfigMgr 2012 (SP1) vom Typ „Windows app package (.appx file)“ anlegen:

Der Wizard führt mit wenigen Schritten zur fertigen Application inkl. des nötigen Deployment Types. Diese Application kann dann – wie gewohnt – per Deployment einer Collection zugewiesen werden.
Die Applikation kann dann (je nach Konfiguration des Deployments) z.B. über das Software Center installiert werden:

Wie gewohnt wird die Installation im AppEnforce.log protokolliert:

+++ Starting Install enforcement for App DT „Lock Screen Application VB Sample – Windows app package (.appx file)“ ApplicationDeliveryType – ScopeId_3D5C7863-45D5-4526-9F39-DFC99D35DCC0/DeploymentType_036a4f8c-3e50-465f-b3df-de5195a9e2bc, Revision – 2, ContentPath – C:\Windows\ccmcache\2, Execution Context – User 
    A user is logged on to the system. 
    Performing detection of app deployment type Lock Screen Application VB Sample – Windows app package (.appx file)(ScopeId_3D5C7863-45D5-4526-9F39-DFC99D35DCC0/DeploymentType_036a4f8c-3e50-465f-b3df-de5195a9e2bc, revision 2) for user. 
Working with Package: Microsoft.SDKSamples.LockScreenApps.VB_1.0.0.0_neutral__mc4wj1f4h8fhj 
+++ Application NOT Discovered [AppDT Id: ScopeId_3D5C7863-45D5-4526-9F39-DFC99D35DCC0/DeploymentType_036a4f8c-3e50-465f-b3df-de5195a9e2bc, Revision: 2] 
Working with Package: Microsoft.SDKSamples.LockScreenApps.VB_1.0.0.0_neutral__mc4wj1f4h8fhj 
+++ Application enforced successfully. [App : Microsoft.SDKSamples.LockScreenApps.VB] 
+++ AppX Install Info added. [AppDT Id: ??»] 
    Performing detection of app deployment type Lock Screen Application VB Sample – Windows app package (.appx file)(ScopeId_3D5C7863-45D5-4526-9F39-DFC99D35DCC0/DeploymentType_036a4f8c-3e50-465f-b3df-de5195a9e2bc, revision 2) for user. 
Working with Package: Microsoft.SDKSamples.LockScreenApps.VB_1.0.0.0_neutral__mc4wj1f4h8fhj 
+++ Discovered application [AppDT Id: ScopeId_3D5C7863-45D5-4526-9F39-DFC99D35DCC0/DeploymentType_036a4f8c-3e50-465f-b3df-de5195a9e2bc, Revision: 2] AppEnforce 17.10.2012 17:34:00 1468 (0x05BC)
++++++ App enforcement completed (9 seconds) for App DT „Lock Screen Application VB Sample – Windows app package (.appx file)“ [ScopeId_3D5C7863-45D5-4526-9F39-DFC99D35DCC0/DeploymentType_036a4f8c-3e50-465f-b3df-de5195a9e2bc], Revision: 2, User SID: S-1-5-21-4129626385-392748059-3710697109-1106] ++++++ 

 Nach der Installation steht die App denn im „Startmenü“ von Windows 8 zu Verfügung:

Eine Deinstallation über das Software Center ist dabei natürlich ebenfalls möglich. Wie man sieht, ist aus ConfigMgr-Sicht eigentlich kein Lernaufwand nötig. Appx-Pakete lassen sich genauso handhaben, wie klassische msi- oder Setup-Files.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.